Trekkingrucksack kaufen – Ratgeber [Teil 1]

Du stehst nun also kurz vor Deiner großen Reise und hast Dir bereits Gedanken gemacht, welche Art von Rucksack es sein soll – ein Trekkingrucksack. Gute Wahl, denn Du möchtest ja für längere Zeit verreisen und flexibel sein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein wenig Vorwissen beim Kauf eines Trekkingrucksacks auf keinen Fall schaden kann. Damit Du einen guten Überblick bekommst und nicht blind einen Fehlkauf tätigst, werden im Folgenden einige Fragen aufgelistet, die Du Dir definitiv stellen solltest.

Trekkingrucksack für Frauen und Männer – wo liegen die Unterschiede?

Weibliche Backpackerin

Quelle : Flickr, Autor: Harsha K R; Copyright: CC (Bearbeitet)

Die erste Frage wird wahrscheinlich sehr einfach zu beantworten sein. Bist Du eine Frau oder ein Mann? Warum das überhaupt eine Rolle spielt? Ganz einfach, geschlechterspezifische Modelle unterscheiden sich häufig in Bauweise und Größe. Die meisten Rucksäcke sind auf beide Geschlechter ausgelegt und mit dem Hinweis „Unisex“ gekennzeichnet. Jedoch werden von den führenden Herstellern auch speziell auf Frauen zugeschnittene Trekkingrucksäcke gefertigt.

Diese unterscheiden sich von den regulären Backpacks z.B. in der Konstruktionsweise. Aufgrund der grundsätzlich geringeren Rückenlänge von Frauen sind die Tragesysteme kürzer gehalten. Schultertragegurte sind ebenfalls gekürzt und auch dünner. Darüber hinaus sind die Hüftflossen stärker geschwungen und nach oben hin angewinkelt. Somit schmeicheln sie sich an den weiblichen Körper an und helfen dabei, auch bei starken Lasten stets eine gesunde Ergonomie beizubehalten.

Weiterhin werden auch Unterschiede beim Volumen gemacht. Eine geringere Rückenlänge und generell ein zierlicher Körper bedingen, dass der Trekkingrucksack nicht beliebig groß sein darf. Daher sind die Liter-Werte der Lastenkapazität nicht so hoch wie bei Unisex-Modellen. Grundsätzlich bewegt sich das Ganze zwischen 50-65l, je nachdem wie viel Gepäck verstaut werden möchte.

Der letzte Unterschied zwischen Unisex und Damen Trekkingrucksack betrifft die Farbe. Natürlich lassen sich Vorlieben schlecht verallgemeinern, aber der Trend in der weiblichen Version geht zu rötlichen Farben. Wer andere Farben bevorzugt, wird aber mit Sicherheit auch fündig werden.

 Wie groß soll mein Rucksack sein?

Wie bereits angedeutet, unterscheiden sich Trekkingrucksäcke untereinander in erster Linie in der Größe. Die Größe eines Rucksacks wird im Allgemeinen in Volumen und somit in Litern gemessen. Trekkingrucksäcke starten ungefähr bei 50 und enden bei 85l (es gibt auch Ausnahmen). Um zu entscheiden, welche Größe Du benötigst, sind einige Faktoren zu berücksichtigen:

Wie viel Gepäck möchte ich mitnehmen?

Sicherlich bin ich nicht der Erste, der dir erzählen möchte, dass möglichst wenig eingepackt werden sollte. Aber es stimmt tatsächlich und auch ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen. Wenn Du deinen halben Kleiderschrank mitnimmst, wird genau das gleiche passieren, was auch im Alltag geschieht. Man hat seine Lieblingsstücke, die dann auch regelmäßig angezogen werden. Andere Klamotten bleiben dagegen im Schrank bzw. im Rucksack verschollen. Nimm nur das mit, was Du erstens sehr gerne tragen wirst und zweitens einen funktionellen Zweck erfüllt.

Reise ich in warme oder kalte Gebiete?

Als funktionell lässt sich Kleidung bezeichnen, die vor allem auf klimatischer Ebene einen bestimmten Zweck erfüllt. Ratsam ist daher z. B. die Mitnahme einer Fleecejacke. Diese spendet an kalten Tagen Wärme und trocknet bei eventueller Feuchtigkeit unglaublich schnell. Planst Du auf deiner Reise auch zu arbeiten (Fruitpicking), sind Longsleeves, also langärmige Shirts, wichtig. Diese sind an heißen Tagen sehr luftdurchlässig, schützen Dich aber vor der Sonne und stacheligen Büschen. Die klimatischen Bedingungen im Land, in das Du reisen möchtest, spielen also auch eine entscheidende Rolle. Bei tropischen Temperaturen sind eher dünne Kleidungsstücke notwendig. Kalte Gebiete erfordern dagegen dicke Jacken und Pullover, welche im Rucksack mehr Platz brauchen.

In welcher körperlichen Verfassung befinde mich?

Die Größe eines Backpacker Rucksacks ist zusätzlich abhängig von der körperlichen Verfassung, in der Du Dich befindest. In erster Linie zielt das natürlich darauf ab, ob Du starke Schultern und generell genug Kraft besitzt, 20 oder mehr Kilo über längere Strecken zu tragen. Ein weiterer Faktor ist die Körpergröße. Viele Trekkingrucksäcke sind auf mittlere bis lange Rücken ausgelegt. Als eher kleinerer Mensch könnte man mit der Rucksackgröße schnell überfordert sein. Mit etwas Recherche finden sich aber auch Modelle, die auf geringere Körpergrößen zugeschnitten sind. Im Zweifel ist man als Mann, auch gut damit beraten, auf einen farbneutrales Damen Trekkingrucksack zurück zu greifen.